Editorial

Wer eine Terrasse allein nutzt, trägt auch allein die Kosten

Die Fläche der Terrasse zu erweitern, zu befestigen und gegen Blicke abzuschir- men ist ein nachvollziehbarer Wunsch der Wohnungseigentümer, die daran Sondernutzungsrechte haben. Eine Eigentümergemeinschaft hatte diesem An- liegen zugestimmt und beschlossen, dass die Kosten der Baumaßnahmen und künftigen Instandhaltung von den Nutzern zu tragen sind. So stand es auch bereits in der Teilungserklärung. Ein Eigentümer klagte jedoch und sprach der Eigentümerversammlung die Beschlusskompetenz ab; sie könne über die Folgekosten von baulichen Verän- derungen am Gemeinschaftseigentum nicht entscheiden.

Weiterlesen

AGEB im Dialog mit der Fernwärme Ulm

Ulm – Gebäudekomplexe können wesentlich günstiger saniert werden, wenn dies in Zusammenarbeit mit der Fernwärme Ulm (FUG) geschieht. Das belegte Michael Eschenbrenner, Vorstand der Arbeitsgruppe Energie und Betriebswirt- schaft (AGEB-AG) mit Sitz in Pfullendorf, mit Fug und Recht – und das im wörtlichen wie wortspielerischen Sinn: Ein Projekt in Ulm, von der AGEB-AG mit 2,4 Millionen Euro energetisch saniert, wurde durch den Anschluss ans Fernwärmenetz mit 400.000 Euro Zuschuss gefördert.

Weiterlesen